gb

Tiere 01 Tiere 02

Springböcke

Die zierlichen Springböcke (Antidorcas marsupialis) sind in den trockenen Steppenlandschaften Südafrikas heimisch. Man sieht sie häufig, wenn man durch die Karoo fährt. Die größten Populationen findet man in der Kalahari, wo sie die am meisten verbreitete Antilopenart darstellen. Sofern ihre Nahrung mindestens 10 % Flüssigkeit enthält, können Springböcke ohne Wasser überleben. Die Tiere treten meist in größeren Gruppen auf, und während der Sommermonate konzentrieren sich riesige Herden in den trockenen Flussbetten des Kgalagadi Transfrontier Parks.

TSpingb3

Springböcke sind schnelle Sprinter. Sie erreichen Geschwindigkeiten von 80 kmh und machen dabei Sprünge von mehr als 10 Metern.

TSpingb1

Bemerkenswert ist das ungewöhnliche Hochspringverhalten, das man besonders gut während der seltenen Regenphasen beobachten kann. Aus lauter Lebensfreude hüpfen die Tiere dann wie Gummibälle auf und ab. Dabei strecken sie ihre Vorder- und Hinterläufe gleichzeitig von sich und halten ihren Kopf gesenkt.

Wildparks: Springbok Antilopen sind besonders zahlreich im Kgalagadi Transfrontier Parks in der Kalahari und im Etoscha Nationalpark, Namibia. Man sieht sie aber auch in vielen anderen Parks.

planban