gb

Südafrika Selbstfahrer Reise BARONGO von Khashana Travel
 
tourmap01
Tour 'Barongo': Johannesburg – Kapstadt
Große 23-tägige Selbstfahrerreise von Johannesburg bis Kapstadt. Landschaftliche Highlights in Mpumalanga, Swaziland, Zululand, im Eastern Cape und am Kap. Afrikanische Tierwelt im Kruger Park, iSimangaliso, Imfolozi und Addo Park. Authentisches Afrika an der Wild Coast, Strände: Garden Route, Overberg, Kapstadt. Übernachtung in landestypischen Mittelklasse Hotels und Gästehäusern, meist mit 4 Sterne Rating.

Diese Tour gibt es auch als Luxusversion.

REISEPREISE

tiida_whiteInklusive Mietwagen Gruppe C, Nissan Tiida 1.6 (o.Ä.). Klima, CD-Player. Schaltwagen. Unbegr. Kms. Versicherung ohne SB.
 
 
 
Tag 1: Johannesburg
Programm (Variante 1A)
Unterkunft
jhbairport2
Ankunft OR Tambo International Airport. Übergabe des Mietwagens. Fahrt auf dem N4 Highway über Middelburg nach Sabie in Mpumalanga (ca 360 km / 4,5 Stunden Fahrt).
Diese Variante sollten Sie nur wählen, wenn Sie morgens in Johannesburg ankommen, die Stadt nicht kennenlernen wollen und sich fit genug zur Weiterfahrt fühlen (Linksverkehr!).
SABI41_valley
Guesthouse in Sabie; DZ mit DU/WC; TV; subtrop. Garten; Pool; ÜF
Tag 1: Johannesburg
Programm (Variante 1B)
Unterkunft
johannesburg
Ankunft OR Tambo International Airport. Transfer zum Guesthouse in einem gepflegten, ruhigen Vorort Johannesburgs. Nachmittags geführte Johannesburg & Soweto Tour. Der Mietwagen wird am nächsten Morgen nach dem Frühstück im Guesthouse übergeben.
Wir empfehlen diese Variante, wenn Sie erst nachmittags oder abends in Johannesburg ankommen oder sich nach dem langen Flug zunächst ausruhen möchten.
acquanzi
Guesthouse im Norden von Jo'burg; DZ mit TV, Internet; Pool; ÜF
Tag 2: Panorama Route
Programm
Unterkunft
blyderivercanyon
Die Panorama Route gehört zu den schönsten Reisezielen in Südafrika. Sie führt über die zerklüfteten Drakensberge von Mpumalanga. Das Highveld (Inlandsplateau) fällt hier abrupt ab und eröffnet dramatische Ausblicke auf die etwa 1000 Meter tiefer gelegenen Ebenen des Lowveld. Spektakulär: der Blyde River Canyon. Sehr schön ist auch die Umgebung von Sabie: Wasserfälle, Felsenpools, Wandern. Goldgräberstadt Pilgrims Rest.
SABI41_valley
Guesthouse in Sabie; DZ mit DU/WC; TV; subtrop. Garten; Pool; ÜF
Tag 3: Kruger Nationalpark
Programm
Unterkunft
knpelefanten
Brechen Sie zeitig nach dem Frühstück auf, und fahren Sie durch das Paul Kruger Gate oder das Open Gate in den Krüger Park. Die Straßen im Park sind gut zu befahren, zum Teil asphaltiert. Das Wild kann man am besten an den Wasserlöchern beobachten. Sie übernachten 2mal im Satara Camp in einem Bungalow. Das Restcamps verfügt über Besucherzentrum, Restaurant und Lebensmittelladen.
knpbungalow
Bungalow im Satara Restcamp mit DU/WC; Selbstverpflegung; Ü
Tag 4: Kruger Nationalpark
Programm
Unterkunft
knplions
An diesem Tag können Sie sich ganz auf Pirschfahrten im Nationalpark konzentrieren. Fahren Sie von Wasserloch zu Wasserloch, im südlichen und zentralen Teil des Parks. Die beste Zeit für Wildbeobachtungen sind frühmorgens und nachmittags.
knpbungalow
Bungalow im Satara Restcamp mit DU/WC; Selbstverpflegung; Ü
Tag 5: Swaziland
Programm
Unterkunft
swaziland
Verlassen Sie den Krüger Park durch das Malelane Gate im Süden, und fahren Sie ins nahe Königreich Swaziland. Das Visum wird für EU Bürger an der Grenze ausgestellt. Sie nehmen die westliche Route über Hhohho und Piggs Peak Richtung Mbabane, der Hauptstadt. Es erwartet Sie ein Stück ursprüngliches, authentisches Afrika mit freundlichen, traditionell lebenden Menschen und großartigen Naturlandschaften.
foresters
Landhotel bei Mbabane; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 6: St. Lucia
Programm
Unterkunft
2hippos
Sie fahren heute weiter nach St. Lucia in KwaZulu-Natal (Südafrika). Der kleine Ort liegt an der Mündung einer Lagune auf einer schmalen Landzunge, im Osten begrenzt durch den Indischen Ozean. Subtropisches Klima, weitläufige Strände, mächtige Sanddünen, Flusspferde, Krokodile und eine artenreiche Vogelwelt erwarten Sie. Mehrmals täglich verkehren Ausflugsboote zu Fahrten über die Lagune.
lidiko
Guesthouse in St. Lucia; DZ mit DU/WC; TV; Klima; Pool; ÜF
Tag 7: Imfolozi / Hluhluwe
Programm
Unterkunft
whiterhinos
Entspannen Sie sich an St. Lucias herrlichen Stränden, besuchen Sie das Crocodile Centre, oder fahren Sie zum herrlichen Cape Vidal. Für den Nachmittag empfehlen wir einen Besuch im Imfolozi-Hluhluwe Game Reserve, dem größten Wildreservat in KwaZulu-Natal. Es ist landschaftlich von großer Schönheit, sehr wildreich und beherbergt die "Big5" mit einem großen Bestand an Nashörnern.
lidiko
Guesthouse in St. Lucia; DZ mit DU/WC; TV; Klima; Pool; ÜF
Tag 8: Umdloti
Programm
Unterkunft
umhloti
Machen Sie auf der Fahrt Richtung Durban einen Stopp in einem Zulu Cultural Village. Sie bekommen dabei einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Zulus. Empfehlenswert: Kwabhekithunga bei Empangeni oder Shakaland. Umdloti ist ein ruhiger Badevorort von Durban. Hier können Sie herrlich im Indischen Ozean baden - sicher vor Haien, denn die Küste ist mit Netzen gesichert. Ebenfalls möglich: Bummeln auf der Golden Mile von Durban.
UMD41_dune
Guesthouse in Umdloti; DZ mit DU/WC; TV; Klima; Pool; ÜF
Tag 9: Kokstad
Programm
Unterkunft
kokstad
Auf der Fahrt nach Süden ist ein Stopp in Durban möglich. Besondere Attraktion: uShaka Marine World mit Groß-Aquarien von 500 m Länge. Gezeigt wird die Unterwasserwelt vor der Ostküste Südafrikas. Delphine, Robben, Pinguine, Haie. Mittags Weiterfahrt an der South Coast entlang bis zum malerisch gelegenen Landstädtchen Kokstad.
kok1
Guesthouse in Kokstad; DZ mit DU/WC; TV; Pool; ÜF
Tag 10: Wild Coast
Programm
Unterkunft
wholeinthewall2
Durch die grünen Hügellandschaften der ehemaligen Transkei (heute Eastern Cape), dem Kernland des Xhosa Volks. Der kleine Flecken Coffee Bay südlich von Umtata, ist das Juwel an der Wild Coast. Baden, Schnorcheln, Tauchen, Angeln. Ausflug zum "Hole in the Wall", markanter Felsen, der für die Xhosas eine große Rolle mythologische Rolle spielt.
hotel_coffeebay
Resort Hotel in Coffee Bay; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 11: Cintsa
Programm
Unterkunft
cintsa
Am südlichen Rand liegt der kleine Badeort Cintsa. Hier findet man paradiesisch schöne Strände und Buchten sowie subtropische Vegetation. Ein gepflegter Ort, in dem Sie zweimal übernachten und sich entspannen.
ci1
Guesthouse in Cintsa; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 12: Cintsa
Programm
Unterkunft
cintsabeach
Ein Tag zum Entspannen in der herrlichen Natur der Wild Coast von Cintsa.
ci1
Guesthouse in Cintsa; DZ mit DU/WC; Pool; ÜF
Tag 13: Mountain Zebra N.P.
Programm
Unterkunft
addoelefant
Fahrt zum Addo Elephant National Park bei Port Elizabeth. Der größte Wildpark in der Kapregion (160.000 Hektar) wurde 1931 gegründet und diente ursprünglich dem Schutz von 11 in der Region verbliebenen Elefanten. Heute leben 450 Dickhäuter im Park, darüber hinaus sehr viele weitere Tierarten einschließlich Nashörnern, Büffeln sowie zahlreicher Großkatzen.
ADD31_dungbeetle
Guesthouse bei Addo; DZ mit DU/WC; TV; ÜF
Tag 14: Addo Elephant N.P.
Programm
Unterkunft
vervetmonkey
An diesem Tag können Sie sich ganz auf Pirschfahrten im Addo Nationalpark konzentrieren. Fahren Sie von Wasserloch zu Wasserloch. Die beste Zeit für Wildbeobachtungen sind frühmorgens und nachmittags.
ADD31_dungbeetle
Guesthouse bei Addo; DZ mit DU/WC; TV; ÜF
Tag 15: Plettenberg Bay
Programm
Unterkunft
TSIT3_naturesvalley
Sie erreichen nun die Garden Route mit ihren traumhaften Küsten und dichten Küsten-Regenwäldern. Der Tsitsikamma National Park liegt am Beginn dieser Route – zwischen Nature's Valley und Storms River Mündung. Der Park schützt den größten zusammenhängenden Urwald Südafrikas sowie einen 80 km langen Küstenstreifen mit vorgelagerten Riffen. Wundervolle Natur, Badebuchten und Wandern.
TSI41_natvalley
B&B bei Nature's Valley; DZ mit DU/WC; strandnah; ÜF
Tag 16: Tsitsikamma N.P.
Programm
Unterkunft
PLET2_keurboombeach
Fahren Sie weiter an der Garden Route entlang nach Plettenberg Bay. "Plett" - wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird - hat sehr schöne Strände. Sie ziehen sich über viele Kilometer ganz um die Bucht herum. Viele Wassersport-Möglichkeiten und oft Wale und Delphine in der Bucht. Beliebt sind auch Wanderungen auf der Robberg Halbinsel.
PLE41_mil
Guesthouse in Plettenberg; DZ mit DU/WC; strandnah; ÜF
Tag 17: Knysna
Programm
Unterkunft
knysna
Fahren Sie weiter an der Garden Route entlang nach Knysna. Der Ort liegt an einer Lagune, mit einer engen Öffnung zum Meer, von zwei markanten Felsen gesäumt. Knysna's Strände, dichte einheimische Wälder, Süßwasser-Seen und die Outeniqua Berge bilden zusammen ein wahres Urlauber-Paradies. Exzellente Restaurants, vor allem für Fisch- und Meeresfrüchte.
fisheaglegh
Guesthouse in Knysna; DZ mit DU/WC; TV; Pool; ÜF
Tag 18: Hermanus
Programm (Variante 18 A)
Unterkunft
hermanuswal
Hermanus nennt sich mit Recht die "Walhauptstadt der Welt". Alljährlich zwischen Juli und November ziehen Hunderte von Südlichen Glattwalen (Southern Right Whales) zur Fortpflanzung in die ruhigen Gewässer der Walker Bay von Hermanus. Die Meeressäuger kommen bis auf wenige Meter an die Klippen heran und können darum gut beobachtet werden. 15 Kilometer langer Klippenpfad (Cliff Walk) mit vielen Aussichtspunkten.
onthecliff
Guesthouse in Hermanus; DZ mit DU/WC; TV; Pool; ÜF
Tag 18: Arniston
Programm (Variante 18 B)
Unterkunft
arniston
Außerhalb der Walsaison sollten Sie statt nach Hermanus lieber nach Arniston fahren. Der kleine Ferienort mit den reetgedeckten und unter Denkmalschutz stehenden Fischerhäusern von Kassiesbaai liegt am Rande eines weitläufigen Dünengebiets und bietet ein türkisblaues Meer und wundervolle, niemals überlaufene Strände.
ARN31_arnlodge
Lodge in Arniston; DZ mit DU/WC; TV; Pool; strandnah; ÜF
Tag 19: Winelands
Programm
Unterkunft
stellenbosch
In den sonnigen Tälern um Stellenbosch, Paarl und Franschhoek mit ihren fruchtbaren Böden liegt das Kerngebiet des südafrikanischen Weinbaus, der hier im 17ten Jahrhundert von französischen, holländischen und deutschen Siedlern begründet wurde. Von der vorzüglichen Qualität der Kap Weine kann man sich auf diversen Weintouren entlang der ausgeschilderten "Wine Routes" überzeugen.
seidelberg
Landhaus auf Weinfarm bei Paarl; DZ mit Bad/WC; TV; Pool; ÜF
Tag 20: Kapstadt
Programm
Unterkunft
waterfront
Kapstadt liegt nur eine Autostunde entfernt. Die Lage von Südafrikas "Mother City" am Fuße des Tafelberg Massivs, inmitten eines Nationalparks und umgeben von zwei Weltmeeren mit herrlichen Sandstränden begeistern jedes Jahr unzählige Besucher. Sie haben drei Tage Zeit, die einzigartige Stadt kennenzulernen. Beginnen Sie am besten mit einer Gondelfahrt auf den Tafelberg und einem Besuch der V&A Waterfront.
bergzicht
Guesthouse in Kapstadt; DZ mit DU/WC; TV; Garten; Pool; ÜF
Tag 21: Kap Halbinsel
Programm
Unterkunft
houtbay
Besuchen Sie die Kaphalbinsel. Sie erstreckt sich vom Tafelberg südlich bis hin zum Kap der Guten Hoffnung. Das Fischerdorf Hout Bay liegt malerisch an einer windgeschützten Bucht. Auf der Chapman's Peak Traumstraße geht es nach Noordhoek, Kommetjie und weiter zum Kap. Zahlreiche Buchten mit weißen Sandstränden liegen auf dem Weg. Rückfahrt am Indischen Ozean entlang über Simon's Town, wo Sie die Pinguine am Boulders Beach nicht vergessen dürfen.
bergzicht
Guesthouse in Kapstadt; DZ mit DU/WC; TV; Garten; Pool; ÜF
Tag 22: Kapstadt
Programm
Unterkunft
campsbay
Vielleicht möchten Sie sich einfach am Strand entspannen, gut essen und bummeln. Andernfalls haben Sie noch viele Möglichkeiten, Kapstadt näher kennenzulernen. Spazieren Sie durch historischen Company's Garden zum Beispiel, besuchen Sie das South African Museum, das Planetarium oder die National-Galerie. Oder machen Sie eine Bootsfahrt nach Robben Island, wo Nelson Mandela viele Jahre gefangen war.
bergzicht
Guesthouse in Kapstadt; DZ mit DU/WC; TV; Garten; Pool; ÜF
Tag 23: Kapstadt / Rückflug
Programm
Unterkunft
bloubergstrand
Sofern Ihr Flug erst abends stattfindet, haben Sie am letzten Tag noch Zeit für einen Kapstadt-Bummel. Möglich ist auch ein Besuch im botanischen Garten von Kirstenbosch oder eine Fahrt an der Tafelbucht entlang zum Bloubergstrand, wo Sie das schönste Panorama Foto Kapstadts machen können. Abschließend Fahrt zum Cape Town International Airport und Rückflug.
returnflight
Mietwagen Rückgabe am Cape Town International Airport
 
 
 
 
Wichtige Hinweise

Veranstalter
: Khashana Travel (C & K Mendelsohn GbR), Enzensbergstr. 4B, D87629 Hopfen am See. Tel: 0049 (0)8362 9268303. Email: info@khashana.de

Preise: Bitte anfragen. Der Preis richtet sich nach der Reisezeit. Durch uns gebuchte Unterkünfte sind nicht teurer als selbstgebuchte Unterkünfte, oftmals sogar günstiger.

Eingeschlossene Leistungen: Reise-Sicherungsschein. Mietwagen der Gruppe C von einem renommierten Anbieter (Nissan Tiida 1.6 o.ä. mit Airbag, ABS, Klimaanlage); Super Cover Versicherung (ohne Selbstbehalt im Schadensfall - außer bei Fahrlässigkeit sowie Wasser-, Sand- und Unterbodenschäden); inkl. aller Kilometer und Steuern. Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben in guten Mittelklasse Hotels und Guesthouses (meist mit 4 Sternen). Gleichwertige Ersatzunterkünfte werden gebucht, wenn die genannte Unterkunft nicht mehr verfügbar ist. Deutschsprachiger Kontakt in Südafrika. Deutschsprachiger Reiseplan. Reisekarte.

Nicht eingeschlossen: Mietwagen Kaution (z.Zt. 2.000 ZAR, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug zu hinterlegen). Benzinkosten. Ggfs. Verwaltungsgebühr für Zusatzleistungen vor Ort, Grenzübertritte, bzw. bei Unfällen oder Ordnungswidrigkeiten. Gebühr für zusätzliche Fahrer. Fakultative Ausflüge. Parkeintrittsgebühren, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art. Preise gelten bei Buchung von mindestens 2 erwachsenen Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage.

Weitere Informationen: Zur Einreise nach Südafrika und Swaziland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Zur Anmietung des Mietwagens benötigen Sie: gültige Kreditkarte, Nationalen und Internationalen Führerschein und Reisepass. Jeder Fahrer muss mindestens zwei Jahre einen Führerschein besitzen. Im Krüger Park und im nördlichen KwaZulu-Natal besteht ein geringes Malaria-Risiko, vor allem in der feuchteren Jahreszeit. Bitte befragen Sie Ihren Arzt, ob eine Prophylaxe für Sie anzuraten ist. Auf den Straßen von Südafrika herrscht Linksverkehr. Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel.

AGBs: Unsere aktuellen Geschäftsbedingungen finnen Sie hier AGB

Fragen: Bei Fragen können Sie uns auch gern telefonisch in Deutschland kontaktieren: Tel 08362 9268303. Oder emailen Sie uns: touren@suedafrika.net.

Ansprechpartner
: Luise Bornschein oder Nadine Sieber